Mikrofon-Splitter 660

Mikrofon-Signale auf bis zu drei Mikrofoneingänge verteilen

Mikrofon-Splitter aie.de 660 Frontansicht
Mikrofon-Splitter aie.de 660: Frontansicht

Mikrofonsplitter erlauben die gleichzeitige Verwendung von Mikrofonsignalen mit verschiedenen Geräten, dadurch können Mikrofone und der damit verbundene Aufbau- oder Installationsaufwand eingespart werden.

Mikrofonsplitter von aie.de gibt es wahlweise mit einem (Modell 659), drei (Modell 660) und sechs (Modell 661) Kanälen. Ein an die Modellnummer angehängtes R steht für die Ausführung zur Rackmontage. Diese Option ist nur für die Modelle 660 und 661 verfügbar.

Im heutigen Studio- und Veranstaltungsalltag wird die mehrfache Nutzung von Mikrofonsignalen immer wichtiger, gleichzeitig wird aus Qualitätsgründen zunehmend die unabhängige Einstellung aller Verstärkungsparameter für den jeweiligen Verwendungszweck gefordert (independent Gain-Konzept). So kann z. B. FOH-, Monitor- und Sende-/Aufzeichnungston voneinander unabhängig ab dem Mikrofonausgang verstärkt und gemischt werden.

Bei Aufnahmesitzungen z. B. können die Mikrofone gleichzeitig an eine DAW zur CD-Produktion und an ein analoges Mischpult für eine Mehrkanal-Bandmaschine zur Vinylproduktion angeschlossen werden. Bei Filmaufnahmen können zusätzlich noch die Hauptmikrofone an die Kamera angeschlossen werden.

Auch bei Installationen gibt es vielfache Verwendungsmöglichkeiten für Mikrofonsplitter zur weitgehend rückwirkungsfreien Verteilung von Mikrofonsignalen.

Bei hohen Anforderungen an die Tonqualität und Störsicherheit sollten Mikrofonsignale mit Splittern auf der Basis von Übertragern auf die verschiedenen Eingänge aufgeteilt werden.

Übliche Studiomikrofone müssen mit einer Lastimpedanz von 1 kΩ oder höher abgeschlossen werden, Mischpulte haben in der Regel eine Eingangsimpedanz um 3 kΩ. Damit kann ein Mikrofon bis zu drei Aufnahmegeräte speisen.

Bei höchsten Ansprüchen an die Klangqualität kommen nur passive Splitter mit Präzisions-Übertragern in Betracht:

  • Für höchste Störimmunität ist eine galvanische Trennung der angeschlossenen Aufnahmegeräte notwendig. Ohne galvanische Trennung kommt es leicht zu Störungen wie Brummen, Knacksen etc.
  • Eine aktive Elektronik würde dem Tonsignal Rauschen und Verzerrungen hinzufügen.
  • Eine rein passive Lösung mit Widerständen würde den Signalpegel stark herabsetzen und zusätzliches Widerstandsrauschen hinzufügen.

Die in den Mikrofonsplittern 659, 660 und 661 verbauten hochwertigen Übertrager lassen bei den üblichen Mikrofonpegeln hinsichtlich Frequenzgang und Verzerrungen im Bassbereich keine Wünsche mehr offen. Die genauen Leistungsdaten finden Sie im Abschnitt Technischen Daten.One channel high end microphone splitter.

Mikrofon-Splitter aie.de 660 Rückansicht
Mikrofon-Splitter aie.de 660: Rückansicht


Lieferumfang:

  • Ein Mikrofonsplitter 659
  • Eine deutsche Bedienungsanleitung
  • Ein individueller Frequenzgangschrieb

Technische Daten:

Frequenzgang:
10 Hz – 100 kHz ±1 dB (Quellimpedanz 200 Ω, Lastimpedanz 3 kΩ pro Ausgang)
20 Hz – 20 kHz ±0,1 dB
Pegelabsenkung:
≈ – 0,3 dB (Ausgänge ISO-A bzw. B, bezogen auf den Direktausgang OUT)
Klirrfaktor bei +16 dBu @ 50 Hz:
< 0,1 %
Klirrfaktor bei +22 dBu @ 50 Hz:
< 1 %
Abmessungen: (B x H x T)
22,0 x 4,4 x 12,6 cm (Ohne Gummifüße, welche unten ≈ 5 mm überstehen.)
Gewicht:
≈ 1,28 kg

Frequenzgang

Beispielfrequenzgang: Keine Klangbeeinträchtigung durch den Übertrager

Summary: The market leading MC moving coil step up transformers and amplifiers, mic splitters, suitable for the best microphones, and cx decoders are available from aie.de.